Mechatroniker/-in

Mechatroniker/innen bauen mechanische, elektrische und elektronische Komponenten, montieren sie zu komplexen Systemen, installieren Steuerungssoftware und halten die Systeme instand.

Ausbildungszeit: 3 1/2 Jahre
Anzahl Auszubildende: 10
Mindestschulabschluss: Guter Realschulabschluss

 Ausbildungsinhalte:

  • Arbeitsaufgaben planen und vorbereiten, technische Unterlagen lesen (z.B. Konstruktionszeichnungen, Fertigungs-, Montage-, Schalt-, Installations-, Funktions- und Instandhaltungspläne, Arbeitsfolgepläne, Justiervorschriften, Betriebs- und Bedienungsanleitungen)
  • Bauteile herstellen, mechatronische Systeme installieren bzw. umrüsten
  • mechanische, pneumatische, hydraulische, elektrische, elektronische und informationstechnische Systeme und Komponenten zu funktionsgerechten Einheiten zusammenbauen, z.B. zu einzelnen oder verketteten Maschinen, automatisierten Produktionsanlagen, Fertigungsstraßen
  • Metalle bearbeiten und verbinden, z.B. manuell und maschinell spanen, trennen und umformen, schrauben, nieten, kleben, löten, schweißen (einfaches Schweißen ohne besondere Schweißprüfungen)
  • elektrotechnische/elektronische Bauteile verdrahten und verbinden, Kabel zurichten und verlegen
  • Antriebssysteme, Sensoren, Aktoren und Wandler einbauen
  • Schalt- und Bedieneinrichtungen, Verkleidungen und Schutzeinrichtungen montieren
  • mechatronische Mess-, Steuerungs-, Regelungs- und Überwachungseinrichtungen aufbauen und programmieren, Sollwerte einstellen
  • elektrische Kenndaten, z.B. Spannung, Strom, Widerstand, analoge und digitale Signale, messen
  • Netzwerke und Bus-Systeme aufbauen und Schnittstellensignale prüfen
  • mechatronische Systeme in Betrieb nehmen
  • Maschinenfunktionen einstellen und Betriebswerte erfassen
  • Systemparameter mit vorgegebenen Werten (Sollwerten) vergleichen
  • Einstellungen/Programme optimieren
  • installierte Systeme an den Kunden übergeben, Bedienpersonal einweisen
  • Anlagen warten, instand halten und reparieren
  • Mess-, Prüf- und Diagnoseverfahren anwenden und Fehlfunktionen feststellen
  • Störungsursachen suchen, Fehler unter Beachtung der Schnittstellen mechanischer, fluidischer und elektrischer/elektronischer Baugruppen eingrenzen und beheben
  • Ersatzteile einbauen und Verschleißteile austauschen
  • Maschinen und Anlagensysteme umrüsten und erweitern, technisch überholte Baugruppen austauschen

Letzte Änderung: 15.03.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an:
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: