Fachkraft für Veranstaltungstechnik

Fachkräfte für Veranstaltungstechnik entwickeln technische Konzepte bzw. planen den Einsatz technischer Anlagen für Veranstaltungen. Die Anlagen bauen sie auch auf und bedienen sie. 

Ausbildungszeit: 3 Jahre
Anzahl Auszubildende: 2
Mindestschulabschluss: Guter Realschulabschluss

Ausbildungsinhalte:

  • Veranstaltungsstätten sowie Rohkonstruktionen und Bauten auf Sicherheit zu überprüfen sowie Bauordnungsrecht und Brandschutzvorschriften anzuwenden
  • Computer einzurichten, insbesondere Software zusammenzustellen, zu laden und zu konfigurieren sowie Bedienoberflächen einzurichten
  • Leitern, Hebezeuge und Arbeitsgerüste auszuwählen und einzusetzen
  • Scheinwerfer auszuwählen, aufzustellen, zu montieren und zu demontieren
  • Kamerastandpunkte festzulegen, bildtechnische Geräte aufzubauen, anzuschließen, in Betrieb zu nehmen und abzubauen
  • Preise, Leistungen und Konditionen zu vergleichen
  • Urheber-, Nutzungs- und Persönlichkeitsrechte sowie Regelungen zum Datenschutz zu beachten
  • Geräte und Anlagenteile zu inspizieren, zu lagern und zu verwalten
  • Stromaggregate zu prüfen und in Betrieb zu nehmen
  • Mikrofone auszuwählen und zu positionieren

Diesen Beruf bildet die Universität nicht jährlich aus. 

Letzte Änderung: 15.03.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an:
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: